Aktuelles

Erntedank – Unterstützung für die Tafel

Am Sonntag, 3. Oktober, feiern wir Erntedank und schmücken die Kirche mit vielen Lebensmittel, die Gott durch die Arbeit der Landwirte, Gärtner und Winzer hat wachsen lassen. Wir danken Gott, dass wir hier in Europa zu Essen haben in Fülle. Gleichzeitig ist uns bewusst, dass viele Menschen leere Regale in ihren Vorratskammern haben, sie auf die Unterstützung der Tafel angewiesen sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie um Lebensmittel und Erntegaben, mit denen wir die Kirche schmücken und am Montag, den 4. Oktober, an die Tafel Marbach weitergeben.

Die Lebensmittel und Erntegaben können Sie am Freitag, 1. Oktober von 17.00 – 20.00 Uhr und am Samstag, 2. Oktober von 8.00 – 12.00 Uhr am Seiteneingang der evangelischen Kirche unters Dach stellen. Bitte denken Sie daran, die Tafel freut sich auch über nichtverderbliche Ware. Herzlichen Dank für Ihre Spende – Gott segne Sie!

 

Ökumenischer ErnteDANKGottesdienst auf dem Weindorf

„Gott gebe dir vom Tau des Himmels und vom Fett der Erde und Korn und Wein die Fülle.“           1. Mose 27,28

 

Herzliche Einladung zum ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 3. Oktober 2021, um 10.00 Uhr vor dem Rathaus. Gemeinsam wollen wir Gott für die Fülle des Lebens danken und uns miteinander an dieser Fülle freuen.

Da der Gottesdienst auf dem Gelände des Weindorfes gefeiert wird, unterliegt dieser Gottesdienst den 3-G Regeln. Bringen sie bitte ein Impfnachweis, oder Genesenen-Nachweis mit oder nutzen Sie vor dem Gottesdienst die Testmöglichkeit.

 

Geöffnete Kirche am Erntedank

„Ich wünsche dir das Glück, geben zu können, in den Zeiten, da deine Vorratskammern gefüllt sind mit Kraft oder Geld, Zeit oder Liebe.“ so schreibt Tina Wills. Unsere reichen Vorratskammern sind Grund zur Freude und werden sichtbar im reich geschmückten Erntedankaltar in der Januariuskirche. Am Sonntag den 3. Oktober sind sie von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr eingeladen, in der Kirche die Erntegaben zu bewundern. Alle gespendeten Gaben werden am Montag, den 4. Oktober der Marbacher Tafel zur Verfügung gestellt.

 

DANKE - die etwas andere Andacht am Erntedankfest

Herzliche Einladung zu einer etwas anderen Andacht an Erntedank. Am Sonntag, 3.10.21, um 19.00 Uhr wollen wir zur Ruhe kommen, zu uns kommen, das Alltägliche schätzen und Gott danken.

 

Schlepperfahrer gesucht

In den letzten Jahren haben uns die meisten Fahrer treu begleitet, je nach Vorliebe bei der Altpapiersammlung, dem Abholen der Tannen für den Christbaumverkauf oder beim Christbaumeinsammeln. Herzlichen Dank an alle Fahrer und Helfer!

Aber wie es im Leben so geht, nichts bleibt wie es ist. In allen drei Bereichen fehlen uns gelegentlich Schlepperfahrer. Wenn Sie Spaß am Fahren und auch einen Schlepper haben, melden Sie sich bei uns im Pfarramt unter der Telefonnummer 07144 97909 oder per E-Mail unter buero@januariuskirche.de. Oder Sie kennen jemanden, der dafür in Frage kommt, dann sprechen Sie ihn/sie doch bitte an und weisen ihn/sie auf unser Anliegen hin.

Am dringendsten benötigen wir jemanden für den Samstag, 4.12.2021, zum Abholen der Christbäume. Wir freuen uns auf Ihren Anruf / Ihre E-Mail!

 

Kriegsbriefe im Pfarramt

Pfarrer Oehler hat die Briefe, die er während des Krieges erhalten hat, stets als „wertvollen Schatz“ gesehen, in denen seine ehemaligen Konfirmanden ihn an ihren Gefühlen, Hoffnungen und Ängsten teilhaben lassen. 27 dieser Briefeschreiber sind im Krieg gefallen, ihre Gedanken leben aber weiter, denn Pfarrer Oehler hat diese zu einem Büchlein zusammengefügt, das im Pfarrbüro während den regulären Öffnungszeiten abgeholt werden kann. Falls Sie dieses Heft gern lesen würden, aber schlecht zu Fuß sind, können Sie sich im Büro unter der Telefonnummer 97909 oder per E-Mail buero@januariuskirche.de melden, dann bringen wir Ihnen eines vorbei.

Grüner Gockel Workshop: Nachhaltiges Leben im Alltag für Einsteiger und Neugierige

Veranstaltung wird auf einen neuen Termin verschoben

Der Workshop findet am Freitag, 17.09.2021, von 19.00 bis 21.00 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Schulstr. 10a, Erdmannhausen statt.

Gemeinsam wollen wir uns auf den Weg machen unseren Alltag zu beleuchten und uns über umsetzbare Möglichkeiten, Ideen, Tipps zu nachhaltigerem Leben an jedem Tag austauschen.

 

Wir starten mit einer kleinen Tauschbörse: Jede/jeder darf drei Dinge mitbringen, die Frau/ Mann nicht mehr braucht, die aber noch viel zu schade sind, um sie wegzuwerfen. Vielleicht finden diese Dinge hier ein neues Zuhause. Dabei gelten drei Regeln:

1. Der Tauschgegenstand muss in einen normalgroßen Stoffbeutel passen.

2. Der Tauschgegenstand muss voll funktionsfähig und gereinigt sein.

3. Jeder Tauschgegenstand, der keinen neuen Besitzer findet, wird wieder mit nach Hause genommen.

 

Nach diesem Start wollen wir uns ansehen, was uns motiviert, uns mit Klimaschutz, Umweltschutz, Erderwärmung auseinanderzusetzten. Im nächsten Teil geht es dann darum, Ideen auszutauschen, welche kleinen Schritte wie im Alltag schon beitragen.

Außerdem könnt ihr in diversen Büchern zum Thema blättern und reinlesen, die uns unsere Bücherei Erdmannhausen zur Verfügung stellt.

 

Am Ende soll es noch praktisch werden: Ihr habt dann die Möglichkeit, euch ein eigenes kleines nachhaltiges Produkt herzustellen. Bringt bitte dazu ein kleines dicht verschließbares Marmeladenglas mit.

 

Ich freue mich auf euer Kommen und diesen gemeinsamen Abend.

Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 07144/ 97909 oder per E-Mail buero@januariuskirche.de an. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

Christin Kutzias

Herzlich Willkommen Grüner Gockel

Bewahrung der Schöpfung ist eine zentrale Aufgabe der Kirche. Wir als Kirchengemeinde möchten uns auf den Weg machen, uns bewusst mit unserem umweltgerechten Handeln auseinanderzusetzen. Deshalb hat der Kirchengemeinderat beschlossen, den Grünen Gockel in unserer Kirchengemeinde einzuführen und unser Umweltmanagement mit dem Zertifikat "Grüner Gockel" validieren zu lassen. Dazu hat sich ein Umweltteam gegründet, das für die Umsetzung und Bestandsaufnahme aller Gebäude und umweltrelevanter Vorgänge zuständig ist. Der Grüne Gockel ist konform mit der Europäischen Verordnung EMAS (eco management and audit scheme). Mit der Einführung des Systems leistet die Gemeinde einen wertvollen Beitrag zur Senkung der Betriebskosten, zur C02-Reduktion, zum Klimaschutz und zur Bewahrung der Schöpfung.

„Jetzt wächst NEUES“ unter diesem Motto möchten wir Sie zum Festgottesdienst am 14. März 2021 um 10.00 Uhr in der Januariuskirche einladen.

Begrüßen Sie mit uns den Grünen Gockel und erfahren Sie mehr über das kirchliche Umweltmanagement. Der Gottesdienst wird Live auf unserem YouTube-Kanal übertragen.

Hier finden Sie uns:

 

Ev. Kirchengemeinde
Schulstr. 10
71729 Erdmannhausen

Telefon: 07144 97909

Auf einen Klick

Termine
Facebook
Kontakt                                  OASE

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Erdmannhausen